Von Mensch zu Mensch.

Über 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit verschiedenen Fähigkeiten geben bei uns jeden Tag ihr ganz persönliches Bestes.

Unsere Mitarbeitenden sind das Herz von innovia: Sie kennen die Bedürfnisse unserer Kundinnen und Kunden und helfen mit ihrer Erfahrung und Freude an der Arbeit dabei, uns ständig weiterzuentwickeln.

2007 wurde innovia als gemeinnütziges Unternehmen von Vera Sokol und Johannes Ungar gegründet. Heute bilden Projektleitungen und Geschäftsführung das Führungsteam, das Entscheidungen gemeinsam trifft.

Jedes Projekt wird von ein bis zwei Projektleitungen geführt. Und hinter den Kulissen sorgt unser Verwaltungsteam dafür, dass alles reibungslos klappt und die Projektteams erfolgreich arbeiten können.

Zwischen 15 und 20 Prozent unserer Mitarbeitenden sind Menschen mit Behinderungen. Für unsere Arbeit haben wir schon mehrfach eine ganz besondere Wertschätzung erhalten: Die Auszeichnung „Wir sind inklusiv“ des Sozialministeriums für Betriebe, die Menschen mit Behinderungen und Einschränkungen vorbildlich beschäftigen und/oder ausbilden. Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung unserer Arbeit – und nehmen sie als Ansporn, unseren Weg genauso weiterzuverfolgen!

Film ab!

Von Mensch zu Mensch.

Über 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit verschiedenen Fähigkeiten geben bei uns jeden Tag ihr ganz persönliches Bestes.

Unsere Mitarbeitenden sind das Herz von innovia: Sie kennen die Bedürfnisse unserer Kundinnen und Kunden und helfen mit ihrer Erfahrung und Freude an der Arbeit dabei, uns ständig weiterzuentwickeln.

2007 wurde innovia als gemeinnütziges Unternehmen von Vera Sokol und Johannes Ungar gegründet. Heute bilden Projektleitungen und Geschäftsführung das Führungsteam, das Entscheidungen gemeinsam trifft.

Jedes Projekt wird von ein bis zwei Projektleitungen geführt. Und hinter den Kulissen sorgt unser Verwaltungsteam dafür, dass alles reibungslos klappt und die Projektteams erfolgreich arbeiten können.

Zwischen 15 und 20 Prozent unserer Mitarbeitenden sind Menschen mit Behinderungen. Für unsere Arbeit haben wir schon mehrfach eine ganz besondere Wertschätzung erhalten: Die Auszeichnung „Wir sind inklusiv“ des Sozialministeriums für Betriebe, die Menschen mit Behinderungen und Einschränkungen vorbildlich beschäftigen und/oder ausbilden. Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung unserer Arbeit – und nehmen sie als Ansporn, unseren Weg genauso weiterzuverfolgen!

Film ab!

Unsere Vision.

Was uns ausmacht:

  • Wir sehen eine gerechte Welt, in der alle Menschen die gleichen Chancen haben.

  • Wir sehen eine Welt, in der alle Menschen zusammenarbeiten.

  • Wir sehen eine Welt, in der jeder Mensch seine Talente, Fähigkeiten und Interessen einbringt.

  • Wir sehen eine Welt, in der alle Menschen alles bekommen, was sie brauchen, um glücklich zu leben.

Unser Leitbild.

Was wir unter Leitbild verstehen:

Wir sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit verschiedenen Fähigkeiten. Alle diese Fähigkeiten sind für unsere Arbeit wichtig.

Wir haben Respekt voreinander und nehmen Rücksicht. Wir achten darauf, dass sich alle Mitarbeitenden entfalten und ihre Fähigkeiten gut einsetzen können. Uns ist die Gemeinschaft im Team wichtig, damit wir gut zusammenarbeiten können und unsere Ziele gemeinsam erreichen. Wir haben bei unserer Arbeit Spaß!

Uns ist Gesundheit wichtig. Wir achten auf unsere Bedürfnisse und auf gesunde Arbeitsbedingungen. 

Wir sind ein Team mit sehr unterschiedlichen Personen. Aber was wir gemeinsam haben, ist unsere Vision. Vision bedeutet, wie wir die Zukunft sehen. 

Wir gestalten das gesellschaftliche Leben mit, damit es für alle Menschen auf Dauer besser wird.
Wir leisten unseren Beitrag für eine gerechte Welt, in der alle Menschen gerechte Chancen haben.
Wir tragen zu mehr Zusammenarbeit und Miteinander bei und treffen Entscheidungen gemeinsam.
Wir halten uns dabei an die Ziele der Gemeinwohl-Ökonomie. Die Gemeinwohl-Ökonomie möchte ein gutes Leben für alle Lebewesen auf dieser Erde erreichen. Das heißt für uns zum Beispiel: Wir tragen durch unsere Arbeit zu einem besseren Leben bei. Wir machen keine Gewinne.  Wir meinen: Das Geld soll dem Menschen dienen und nicht der Mensch dem Geld.

Wir unterstützen und begleiten Menschen in verschiedenen Situationen.
Wir behandeln alle mit Würde und Respekt.
Wir arbeiten mit anderen Organisationen zusammen, weil wir gemeinsam mehr erreichen können.
Wir unterstützen Menschen dabei, dass sie für ihre Rechte eintreten. Wir setzen unsere Angebote mit Betroffenen zusammen um.
Wir laden alle dazu ein, mit ihren eigenen Visionen diesen Weg gemeinsam mit uns zu gehen.

Nichts über uns ohne uns.

Das ist bei innovia seit jeher unser Prinzip. Wir entwickeln unsere Angebote und Strukturen immer unter Einbeziehung aller Beteiligten.

Ob wir Bedarfe erheben, Konzepte erstellen, umsetzen oder evaluieren: Auf allen Ebenen und bei allen Dienstleistungen binden wir systematisch Personen aus der Zielgruppe mit ein. Dabei arbeiten wir intensiv mit unseren Auftraggebenden und mit anderen sozialen Unternehmen in Tirol zusammen.

Teilhabe bedeutet für uns auch eine kooperative Unternehmensgestaltung: Wir beziehen nicht nur die Nutzer*innen unserer Angebote, sondern alle Kolleg*innen in die Entscheidungsfindung ein. 

Auf diesen Seiten erfahren Sie mehr über die Maßstäbe, die wir an unsere eigene Arbeit anlegen, sowie über unsere Verbündeten im Streben nach einer gerechteren Welt.

Gemeinwohl statt Gewinn.

Wir sind ein gemeinnütziges Unternehmen und nicht auf Gewinn ausgerichtet. Unser Wegweiser sind dabei die Grundsätze und Werte der Gemeinwohl-Ökonomie.

In der Gemeinwohlökonomie geht es um ethisch richtiges Handeln. Das heißt: Im Mittelpunkt steht nicht der Gewinn, sondern dass es Mensch und Umwelt gut geht.

Wie wir das in unserer täglichen Arbeit umsetzen, zeigen wir in unserer „Gemeinwohl-Bilanz“. Diese haben wir nun schon zum dritten Mal erstellt und auch extern überprüfen lassen. Darin können Sie nachlesen: In welchen Bereichen haben wir bereits einen Beitrag zum Gemeinwohl geleistet? Wo können wir noch besser werden?

Betrachtet werden unterschiedliche Kriterien wie: gerechte Einkommensverteilung, Solidarität mit Mitunternehmen, ein guter Arbeitsplatz, Gleichstellung aller Menschen, gesellschaftliche Auswirkungen unserer Dienstleistungen.

Hier können Sie unsere aktuelle Gemeinwohlbilanz herunterladen: innovia Gemeinwohlbilanz 2018; innovia Gemeinwohlbilanz 2018 Testat

Mehr über unsere Tiroler Partner der Gemeinwohl-Ökonomie finden Sie hier: https://www.ecogood.org/de/tirol/

Ein starkes Fundament.

Hier finden Sie unsere Kooperationspartner sowie unsere offiziellen Anerkennungen.