Unsere Angebote

Jugendcoaching

Jugendcoaching berät Jugendliche bei der Entscheidung über ihren weiteren Bildungs- und Berufsweg und begleitet sie individuell vom Ende der Pflichtschulzeit bis zu einer nachhaltigen Integration in ein weiterführendes Bildungssystem oder in den Arbeitsmarkt.

Zum Betreuungsangebot gehört auch die Unterstützung in persönlichen und sozialen Problemfeldern der Jugendlichen, die ihre Ausbildungsfähigkeit behindern. Jugendcoaching ist kostenlos und freiwillig.

Das Angebot richtet sich an Jugendliche ab dem 9. Schulbesuchsjahr sowie an außerschulische Jugendliche bis 19 Jahre. Jugendliche mit einer Behinderung oder sonderpädagogischem Förderbedarf können das Programm bis zum 24. Lebensjahr in Anspruch nehmen. Auch Jugendliche, die der Ausbildungspflicht unterliegen, können sich an das Jugendcoaching wenden. Zudem werden straffällig gewordene Jugendliche durch das Jugendcoaching unterstützt.

Was ist Jugendcoaching?
Jugendcoaching bietet Jugendlichen Beratung bei der Entscheidung über ihren weiteren Bildungs- und Berufsweg und begleitet individuell vom Ende der Pflichtschulzeit bis zu einer nachhaltigen Integration in ein weiterführendes Bildungssystem oder den Arbeitsmarkt. Das Betreuungsangebot umfasst dabei auch Unterstützung in persönlichen und sozialen Problemfeldern der/des Jugendlichen, die die Ausbildungsfähigkeit behindern. Jugendcoaching ist kostenlos und freiwillig.

Für wen ist das Jugendcoaching?
Jugendcoaching richtet sich an Jugendliche ab dem 9. Schulbesuchsjahr sowie an außerschulische Jugendliche bis 19 Jahre. Jugendliche mit einer Behinderung oder sonderpädagogischem Förderbedarf können das Programm bis zum 24. Lebensjahr in Anspruch nehmen. Jugendliche, die der Ausbildungspflicht unterliegen, können sich gleichfalls an das Jugendcoaching wenden. Ebenso werden straffällig gewordene Jugendliche durch das Jugendcoaching unterstützt.

innovia setzt als Projektträgerin und Projektleitung der ARGE Jugendcoaching Beratung, Clearing, Begleitung und Case Management für NEET-Jugendliche und Schüler*innen von AHS/BMS/BHS im Alter von 14 bis zum 24 Jahren um. Jugendcoaching ist finanziert vom Sozialministeriumservice Tirol und für Jugendliche kostenlos. Hauptziele der bis zu einem Jahr andauernden Begleitung sind: Ausbildungsabbrüche zu verhindern, an Ausbildung heranzuführen, höhere Qualifizierung zu ermöglichen, aber auch Existenzsicherung, Erstellung von Kompetenzenprofilen, Perspektivenentwicklung, Begleitung zu Behörden, Sucht- oder Schuldenberatung, Kooperation mit anderen Unterstützungsnetzwerken, Gestaltung von Zukunftsplanungen usw. Einen wesentlichen Schwerpunkt stellt auch die Beratung für ausbildungspflichtige Jugendliche und deren Angehörige dar, um diese an eine Ausbildung heranzuführen. Jugendcoaching leistet Präventionsarbeit, um Working Poor zu vermeiden, arbeitet aber auch mit Eltern zusammen die trotz Arbeit von Armut betroffen oder gefährdet sind. Außerdem arbeitet Jugendcoaching mit ausbildungspflichtigen Jugendlichen in unqualifizierter Beschäftigung mit dem Ziel eine Höherqualifizierung zu ermöglichen. Hier wird auch intensiv mit Erziehungsberechtigten und Betrieben zusammengearbeitet. Jugendcoaching unterstützt bei der beruflichen Veränderung, indem Verlängerte Lehre oder Teilqualifizierung abgeklärt und ermöglicht werden. Dies nehmen auch junge Erwachsene in aktueller Hilfstätigkeit in Anspruch. Hier setzt Jugendcoaching auf Bewusstseinsbildung und Motivationsarbeit, um nachhaltige Berufs- und (Aus)Bildungsperspektiven zu erstellen. Jugendcoaching ist in allen Bezirken stark vernetzt und kennt die unterschiedlichsten Angebote und pflegt auch Kontakte zu Ausbildungsbetrieben. Der niederschwellige Zugang, die Wahl des Treffpunkts, das nachgehende Arbeiten, die Flexibilität in der Begleitung, das individuelle Coaching mit den Jugendlichen und deren privaten und professionellen Umfeld und das gut funktionierende Kooperationsnetzwerk tragen wesentlich dazu bei, dass sehr viele systemferne Jugendliche erreicht und begleitet werden.

 

Hier geht’s zur Website: www.juegendoaching-tirol.at

 


neba.at/jugendcoaching

 


NEBA Maßnahmen werden aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds finanziert.

 


NEBA ist eine Initiative des Sozialministeriumservice.

 

Sie haben Fragen zum Projekt?

Dieses Angebot von innovia teilen oder versenden:

Jugendcoaching

Jugendcoaching berät Jugendliche bei der Entscheidung über ihren weiteren Bildungs- und Berufsweg und begleitet sie individuell vom Ende der Pflichtschulzeit bis zu einer nachhaltigen Integration in ein weiterführendes Bildungssystem oder in den Arbeitsmarkt.

Zum Betreuungsangebot gehört auch die Unterstützung in persönlichen und sozialen Problemfeldern der Jugendlichen, die ihre Ausbildungsfähigkeit behindern. Jugendcoaching ist kostenlos und freiwillig.

Das Angebot richtet sich an Jugendliche ab dem 9. Schulbesuchsjahr sowie an außerschulische Jugendliche bis 19 Jahre. Jugendliche mit einer Behinderung oder sonderpädagogischem Förderbedarf können das Programm bis zum 24. Lebensjahr in Anspruch nehmen. Auch Jugendliche, die der Ausbildungspflicht unterliegen, können sich an das Jugendcoaching wenden. Zudem werden straffällig gewordene Jugendliche durch das Jugendcoaching unterstützt.

Was ist Jugendcoaching?
Jugendcoaching bietet Jugendlichen Beratung bei der Entscheidung über ihren weiteren Bildungs- und Berufsweg und begleitet individuell vom Ende der Pflichtschulzeit bis zu einer nachhaltigen Integration in ein weiterführendes Bildungssystem oder den Arbeitsmarkt. Das Betreuungsangebot umfasst dabei auch Unterstützung in persönlichen und sozialen Problemfeldern der/des Jugendlichen, die die Ausbildungsfähigkeit behindern. Jugendcoaching ist kostenlos und freiwillig.

Für wen ist das Jugendcoaching?
Jugendcoaching richtet sich an Jugendliche ab dem 9. Schulbesuchsjahr sowie an außerschulische Jugendliche bis 19 Jahre. Jugendliche mit einer Behinderung oder sonderpädagogischem Förderbedarf können das Programm bis zum 24. Lebensjahr in Anspruch nehmen. Jugendliche, die der Ausbildungspflicht unterliegen, können sich gleichfalls an das Jugendcoaching wenden. Ebenso werden straffällig gewordene Jugendliche durch das Jugendcoaching unterstützt.

innovia setzt als Projektträgerin und Projektleitung der ARGE Jugendcoaching Beratung, Clearing, Begleitung und Case Management für NEET-Jugendliche und Schüler*innen von AHS/BMS/BHS im Alter von 14 bis zum 24 Jahren um. Jugendcoaching ist finanziert vom Sozialministeriumservice Tirol und für Jugendliche kostenlos. Hauptziele der bis zu einem Jahr andauernden Begleitung sind: Ausbildungsabbrüche zu verhindern, an Ausbildung heranzuführen, höhere Qualifizierung zu ermöglichen, aber auch Existenzsicherung, Erstellung von Kompetenzenprofilen, Perspektivenentwicklung, Begleitung zu Behörden, Sucht- oder Schuldenberatung, Kooperation mit anderen Unterstützungsnetzwerken, Gestaltung von Zukunftsplanungen usw. Einen wesentlichen Schwerpunkt stellt auch die Beratung für ausbildungspflichtige Jugendliche und deren Angehörige dar, um diese an eine Ausbildung heranzuführen. Jugendcoaching leistet Präventionsarbeit, um Working Poor zu vermeiden, arbeitet aber auch mit Eltern zusammen die trotz Arbeit von Armut betroffen oder gefährdet sind. Außerdem arbeitet Jugendcoaching mit ausbildungspflichtigen Jugendlichen in unqualifizierter Beschäftigung mit dem Ziel eine Höherqualifizierung zu ermöglichen. Hier wird auch intensiv mit Erziehungsberechtigten und Betrieben zusammengearbeitet. Jugendcoaching unterstützt bei der beruflichen Veränderung, indem Verlängerte Lehre oder Teilqualifizierung abgeklärt und ermöglicht werden. Dies nehmen auch junge Erwachsene in aktueller Hilfstätigkeit in Anspruch. Hier setzt Jugendcoaching auf Bewusstseinsbildung und Motivationsarbeit, um nachhaltige Berufs- und (Aus)Bildungsperspektiven zu erstellen. Jugendcoaching ist in allen Bezirken stark vernetzt und kennt die unterschiedlichsten Angebote und pflegt auch Kontakte zu Ausbildungsbetrieben. Der niederschwellige Zugang, die Wahl des Treffpunkts, das nachgehende Arbeiten, die Flexibilität in der Begleitung, das individuelle Coaching mit den Jugendlichen und deren privaten und professionellen Umfeld und das gut funktionierende Kooperationsnetzwerk tragen wesentlich dazu bei, dass sehr viele systemferne Jugendliche erreicht und begleitet werden.

 

Hier geht’s zur Website: www.juegendoaching-tirol.at

 


neba.at/jugendcoaching

 


NEBA Maßnahmen werden aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds finanziert.

 


NEBA ist eine Initiative des Sozialministeriumservice.

 

Sie haben Fragen zum Projekt?

Dieses Angebot von innovia teilen oder versenden: