window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'G-TGYP320Q0N');
Logo innovia
Logoleiste
Logo innovia
Jobs2024-01-24T08:05:48+01:00

Arbeiten mit Spaß und Sinn.Arbeiten bei innovia.

Wir freuen uns auf dich!

Hier findest du alle Infos über unsere Angebote,
Unternehmenskultur und freie Stellen:

Arbeiten mit Spaß und Sinn.Arbeiten bei innovia.

Wir freuen uns auf dich!

Hier findest du alle Infos über unsere Angebote, Unternehmenskultur und freie Stellen:

Arbeiten mit Spaß und Sinn.

Bei innovia sind unsere Mitarbeitenden mehr als das – sie sind Teil eines Teams, das sich an der gemeinsamen Vision orientiert.

Als familienfreundliches Unternehmen sorgen wir dafür, dass alle Mitarbeitenden die optimalen Rahmenbedingungen vorfinden, um ihr ganz persönliches Bestes geben zu können. Entscheidend dafür ist, dass wir individuelle Lösungen finden, genau abgestimmt auf die persönlichen Bedürfnisse und die jeweiligenLebenssituationen unserer Mitarbeitenden. Wir unterstützen und begleiten sie – egal, in welcher Lage sie sich gerade befinden. Daraus erwachsen die verschiedensten Arbeitsmodelle – wir unterstützen, ob Berufseinstieg, Weiterentwicklungsmöglichkeiten, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf oder Pensionsvorbereitung.

Arbeiten mit Spaß und Sinn.

Bei innovia sind unsere Mitarbeitenden mehr als das – sie sind Teil eines Teams, das sich an der gemeinsamen Vision orientiert.

Als familienfreundliches Unternehmen sorgen wir dafür, dass alle Mitarbeitenden die optimalen Rahmenbedingungen vorfinden, um ihr ganz persönliches Bestes geben zu können. Entscheidend dafür ist, dass wir individuelle Lösungen finden, genau abgestimmt auf die persönlichen Bedürfnisse und die jeweiligenLebenssituationen unserer Mitarbeitenden. Wir unterstützen und begleiten sie – egal, in welcher Lage sie sich gerade befinden. Daraus erwachsen die verschiedensten Arbeitsmodelle – wir unterstützen, ob Berufseinstieg, Weiterentwicklungsmöglichkeiten, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf oder Pensionsvorbereitung.

Mit verschiedensten Maßnahmen leisten wir unseren Beitrag zu einer echten Balance zwischen privaten und beruflichen Herausforderungen.

Abhängig von projektbezogenen Rahmenbedingungen werden die Angebote mit der jeweils vorgesetzten Person individuell überlegt und geplant. 

  • Individuelle Arbeitszeitmodelle: Wir versuchen, die Arbeitszeit den Bedürfnissen der jeweiligen Mitarbeitenden anzupassen. Einmal jährlich können Mitarbeitende Änderungswünsche einbringen, die je nach Projektmöglichkeiten in die Planung einbezogen werden. 
  • Gleitzeit: Die mit dem Betriebsrat erarbeitete Vereinbarung ermöglicht je nach Anforderungen im jeweiligen Aufgabenbereich viele Möglichkeiten zur Gestaltung der individuellen Arbeitszeiten. 
  • Homeoffice: Je nach Aufgabenfeld können alle Mitarbeitenden individuelle Homeoffice-Regelungen nutzen – mit höchster Flexibilität dank der mobilen Arbeitsplatzausstattung.
  • Bildungskarenz: Je nach Anstellungsdauer, Projektlaufzeit und Genehmigung durch die Förderstelle können wir unseren Mitarbeitenden auch Bildungskarenzen ermöglichen. 
  • Pflegekarenz: Im Bedarfsfall und bei projektbezogenen Umsetzungsmöglichkeiten machen wir Pflegekarenzen zur Pflege naher Angehöriger wie Eltern, Großeltern, Partner*innen und Kinder möglich. 
  • Papamonat: Wir begrüßen es sehr, wenn frischgebackene Väter den gesetzlich vorgesehenen Papamonat tatsächlich in Anspruch nehmen.  
  • Weiterbildungen während der Elternkarenz: Auch Weiterbildungen während der Elternkarenz können von uns mitfinanziert werden. Dazu wird eine individuelle Vereinbarung mit den Vorgesetzten erstellt. 
  • Individuelle Teilzeitarbeit nach Elternkarenz: Für die Zeit nach der Elternkarenz erarbeiten wir gemeinsam mit den Mitarbeitenden individuelle Wiedereinstiegspläne.
  • Wiedereingliederungs-Teilzeit: Je nach persönlicher Gesundheitssituation entwickeln unsere Projektleitungen gemeinsam mit den Mitarbeitenden individuelle Modelle.
  • Duale Leitungsstrukturen: In ausreichend großen Aufgabengebieten können sich unsere Führungskräfte gegenseitig vertreten. So sorgen wir auch bei Leitungsfunktionen für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf. 
  • Einbindung während der Elternkarenz: Wir laden auch Mitarbeitende in Elternkarenz immer zu unseren Veranstaltungen ein. So können sie selbst über die Teilnahme entscheiden und auch dann an Entwicklungsprozessen teilhaben, wenn sie länger nicht im Unternehmen anwesend sind. 
  • Geringfügige Beschäftigungsverhältnisse während Karenz: Wenn einzelne Mitarbeitende auch während einer Karenz weiterhin geringfügig im Unternehmen tätig sein möchten, suchen wir gemeinsam mit ihnen nach individuellen Möglichkeiten. 
  • Kinderbetreuungsbonus: Mitarbeitenden können einen bedarfsorientierten Kinderbetreuungsbonus beantragen. Dieser wird jährlich von einem Gremium aus Vertreter*innen des Mitarbeitenden-Rats und des Führungsteams vergeben. 
  • 4-Tage-Woche: Auch den Wunsch nach einer 4-Tage-Woche versuchen wir zu verwirklichen. Dafür suchen wir gemeinsam mit den Mitarbeitenden nach individuellen Lösungen, abgestimmt auf das Projekt und die jeweiligen Voraussetzungen sowie die Aufgabengebiete. 

Unsere Werte und Ziele sind auch der Maßstab für unser eigenes Unternehmen. Bei innovia beschäftigen wir uns schon immer intensiv mit dem Thema „Gesundes Arbeiten“.

Mit gutem Beispiel voran: Mit zahlreichen Initiativen haben wir im Laufe der Jahre die gesetzlichen Vorgaben stets mehr als erfüllt. Nun gehen wir noch einen Schritt weiter: mit unserem Projekt „bewusst.sein“ zur betrieblichen Gesundheitsförderung.

Mit vielfältigen Maßnahmen sorgen wir systematisch und umfassend für einen gesunden Arbeitsplatz für alle unsere Mitarbeitenden. Dabei sehen wir Gesundheit nicht isoliert, sondern als Teil unserer Unternehmenskultur: Schließlich ist der Betrieb ein zentraler Lebensbereich, der einen wesentlichen Einfluss auf unsere Gesundheit hat.

Bei innovia finden deshalb alle Mitarbeitenden einen gesunden und sinnvollen Arbeitsplatz, der ihren individuellen Fähigkeiten, Talenten und Möglichkeiten entspricht.

innovia ist Mitglied im Netzwerk Gesundheit im Betrieb und zählt zu den Good Practice Beispielen  für betriebliches Gesundheitsmanagement: https://www.gesundheit-im-betrieb.at/good-practice/betriebsbeispiele/artikel/innovia-ggmbh

Wir bieten vorbildliche Arbeitsplätze für Menschen mit unterschiedlichen Fähigkeiten und in verschiedenen persönlichen Lebenssituationen. Dabei orientieren wir uns stets an unseren starken Werten.

„Wir lassen niemanden allein.“

Neue Mitarbeitende finden bei uns einen geregelten Eingliederungsprozess – darunter umfassende Einarbeitungspläne, Reflexionsgespräche nach dem ersten Monat, Themenplanungen für die anstehenden drei Monate. Bei Bedarf steht auch ein Mentor bzw. Buddy für die Einarbeitung als Unterstützung zur Seite.

„Wir geben Raum zur Entwicklung.“

Wir befähigen unsere Mitarbeitenden über verschiedene Maßnahmen zur persönlichen Weiterentwicklung, sei es zwischen unterschiedlichen Projekten, zur Führungskraft oder durch Übernahme von weiteren Funktionen. Dabei unterstützen wir sie mit Fortbildungen, durch regelmäßige Mitarbeitenden-Gespräche und die Möglichkeit, projektübergreifend an Entwicklungen mitzuarbeiten.

„Wir machen keine leeren Versprechungen.“

Wir lassen unsere gelebten Werte regelmäßig überprüfen – zum Beispiel über die BGF-Zertifizierung für Betriebliches Gesundheitsmanagement (Link) oder das equalitA-Gütesiegel für Frauenförderung im Unternehmen. 

„Zusammen geht alles leichter.“

Wir schaffen eine ausgewogene Balance zwischen eigenverantwortlicher Arbeit und Teamwork.  Dabei ist uns das Lernen von- und miteinander besonders wichtig – wir stehen für gelebte umfassende Diversität. Auf regelmäßigen Austausch und Information legen wir großen Wert, beispielsweise in Projektteams, Führungsteams, in (Gesamt-)Teamklausuren oder in der wöchentlichen Dienstagsinfo.

„Wir entscheiden gemeinsam.“

Demokratie und Kommunikation wird bei uns großgeschrieben. Dabei setzen wir auf vielfältige Funktionen und Initiativen wie:

  • Mitarbeitenden-Forum
  • Mitarbeitenden-Rat
  • Betriebsrat
  • Stabstelle für Unternehmenskultur und betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Gesundheitsbeauftragte
  • Gender- und Diversity-Beauftragte
  • Gewaltschutzbeauftragte
  • Sicherheitsvertrauensperson
  • Behindertenvertrauensperson
  • Qualitätsbeauftragte

„Lieber Fehler machen als gar nichts tun.“

Wenig Hierarchie, viel Vertrauen – und dazu eine ausgeprägte Fehlerkultur: Bei innovia wollen wir entwickeln, gestalten, ausprobieren, verbessern – und nicht endlos Konzepte erstellen. Dazu gehört auch Mut am Tun – und Gelassenheit beim Scheitern. 

Hier finden Sie alle derzeit offenen Stellen sowie weitere Informationen für Ihre Bewerbung bei innovia.

Wir freuen uns besonders über Bewerbungen von Personen mit Einschränkungen oder Behinderungen sowie von Menschen aus allen Generationen und jeglicher Herkunft, mit unterschiedlicher sexueller Orientierung, Neueinsteiger*innen, Umsteiger*innen, Wiedereinsteiger*innen…

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung – ohne Foto – an die unten genannten Kontaktdaten. Wir melden uns innerhalb der nächsten drei Tage bei Ihnen, per Mail.

Auch wenn wir derzeit keine Stelle besetzen, freuen wir uns über Ihre Bewerbung. Wir werden sie sogleich sichten und uns bei der nächsten passenden offenen Stelle direkt bei Ihnen melden.

Wollen Sie zunächst einmal bei uns „hereinschnuppern“? Dann senden Sie uns doch Ihre Bewerbungsunterlagen für ein Praktikum bei innovia! Oder Sie machen erst einmal als Freiwillige*r bei uns mit – für unseren innovia-Club suchen wir ständig engagierte Menschen, die Personen mit Flucht- und Migrationserfahrung bei der Bewerbung auf freie Stellen am Arbeitsmarkt unterstützen.

Auf diesen Seiten finden Sie viele wissenswerte Fakten zum Arbeiten bei innovia. Haben Sie noch weitere Fragen an uns? Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail – wir freuen uns auf Sie!

Mit verschiedensten Maßnahmen leisten wir unseren Beitrag zu einer echten Balance zwischen privaten und beruflichen Herausforderungen.

Abhängig von projektbezogenen Rahmenbedingungen werden die Angebote mit der jeweils vorgesetzten Person individuell überlegt und geplant. 

  • Individuelle Arbeitszeitmodelle: Wir versuchen, die Arbeitszeit den Bedürfnissen der jeweiligen Mitarbeitenden anzupassen. Einmal jährlich können Mitarbeitende Änderungswünsche einbringen, die je nach Projektmöglichkeiten in die Planung einbezogen werden. 
  • Gleitzeit: Die mit dem Betriebsrat erarbeitete Vereinbarung ermöglicht je nach Anforderungen im jeweiligen Aufgabenbereich viele Möglichkeiten zur Gestaltung der individuellen Arbeitszeiten. 
  • Homeoffice: Je nach Aufgabenfeld können alle Mitarbeitenden individuelle Homeoffice-Regelungen nutzen – mit höchster Flexibilität dank der mobilen Arbeitsplatzausstattung.
  • Bildungskarenz: Je nach Anstellungsdauer, Projektlaufzeit und Genehmigung durch die Förderstelle können wir unseren Mitarbeitenden auch Bildungskarenzen ermöglichen. 
  • Pflegekarenz: Im Bedarfsfall und bei projektbezogenen Umsetzungsmöglichkeiten machen wir Pflegekarenzen zur Pflege naher Angehöriger wie Eltern, Großeltern, Partner*innen und Kinder möglich. 
  • Papamonat: Wir begrüßen es sehr, wenn frischgebackene Väter den gesetzlich vorgesehenen Papamonat tatsächlich in Anspruch nehmen.  
  • Weiterbildungen während der Elternkarenz: Auch Weiterbildungen während der Elternkarenz können von uns mitfinanziert werden. Dazu wird eine individuelle Vereinbarung mit den Vorgesetzten erstellt. 
  • Individuelle Teilzeitarbeit nach Elternkarenz: Für die Zeit nach der Elternkarenz erarbeiten wir gemeinsam mit den Mitarbeitenden individuelle Wiedereinstiegspläne.
  • Wiedereingliederungs-Teilzeit: Je nach persönlicher Gesundheitssituation entwickeln unsere Projektleitungen gemeinsam mit den Mitarbeitenden individuelle Modelle.
  • Duale Leitungsstrukturen: In ausreichend großen Aufgabengebieten können sich unsere Führungskräfte gegenseitig vertreten. So sorgen wir auch bei Leitungsfunktionen für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf. 
  • Einbindung während der Elternkarenz: Wir laden auch Mitarbeitende in Elternkarenz immer zu unseren Veranstaltungen ein. So können sie selbst über die Teilnahme entscheiden und auch dann an Entwicklungsprozessen teilhaben, wenn sie länger nicht im Unternehmen anwesend sind. 
  • Geringfügige Beschäftigungsverhältnisse während Karenz: Wenn einzelne Mitarbeitende auch während einer Karenz weiterhin geringfügig im Unternehmen tätig sein möchten, suchen wir gemeinsam mit ihnen nach individuellen Möglichkeiten. 
  • Kinderbetreuungsbonus: Mitarbeitenden können einen bedarfsorientierten Kinderbetreuungsbonus beantragen. Dieser wird jährlich von einem Gremium aus Vertreter*innen des Mitarbeitenden-Rats und des Führungsteams vergeben. 
  • 4-Tage-Woche: Auch den Wunsch nach einer 4-Tage-Woche versuchen wir zu verwirklichen. Dafür suchen wir gemeinsam mit den Mitarbeitenden nach individuellen Lösungen, abgestimmt auf das Projekt und die jeweiligen Voraussetzungen sowie die Aufgabengebiete. 

Unsere Werte und Ziele sind auch der Maßstab für unser eigenes Unternehmen. Bei innovia beschäftigen wir uns schon immer intensiv mit dem Thema „Gesundes Arbeiten“.

Mit gutem Beispiel voran: Mit zahlreichen Initiativen haben wir im Laufe der Jahre die gesetzlichen Vorgaben stets mehr als erfüllt. Nun gehen wir noch einen Schritt weiter: mit unserem Projekt „bewusst.sein“ zur betrieblichen Gesundheitsförderung.

Mit vielfältigen Maßnahmen sorgen wir systematisch und umfassend für einen gesunden Arbeitsplatz für alle unsere Mitarbeitenden. Dabei sehen wir Gesundheit nicht isoliert, sondern als Teil unserer Unternehmenskultur: Schließlich ist der Betrieb ein zentraler Lebensbereich, der einen wesentlichen Einfluss auf unsere Gesundheit hat.

Bei innovia finden deshalb alle Mitarbeitenden einen gesunden und sinnvollen Arbeitsplatz, der ihren individuellen Fähigkeiten, Talenten und Möglichkeiten entspricht.

innovia ist Mitglied im Netzwerk Gesundheit im Betrieb und zählt zu den Good Practice Beispielen  für betriebliches Gesundheitsmanagement: https://www.gesundheit-im-betrieb.at/good-practice/betriebsbeispiele/artikel/innovia-ggmbh

Wir bieten vorbildliche Arbeitsplätze für Menschen mit unterschiedlichen Fähigkeiten und in verschiedenen persönlichen Lebenssituationen. Dabei orientieren wir uns stets an unseren starken Werten.

„Wir lassen niemanden allein.“

Neue Mitarbeitende finden bei uns einen geregelten Eingliederungsprozess – darunter umfassende Einarbeitungspläne, Reflexionsgespräche nach dem ersten Monat, Themenplanungen für die anstehenden drei Monate. Bei Bedarf steht auch ein Mentor bzw. Buddy für die Einarbeitung als Unterstützung zur Seite.

„Wir geben Raum zur Entwicklung.“

Wir befähigen unsere Mitarbeitenden über verschiedene Maßnahmen zur persönlichen Weiterentwicklung, sei es zwischen unterschiedlichen Projekten, zur Führungskraft oder durch Übernahme von weiteren Funktionen. Dabei unterstützen wir sie mit Fortbildungen, durch regelmäßige Mitarbeitenden-Gespräche und die Möglichkeit, projektübergreifend an Entwicklungen mitzuarbeiten.

„Wir machen keine leeren Versprechungen.“

Wir lassen unsere gelebten Werte regelmäßig überprüfen – zum Beispiel über die BGF-Zertifizierung für Betriebliches Gesundheitsmanagement (Link) oder das equalitA-Gütesiegel für Frauenförderung im Unternehmen. 

„Zusammen geht alles leichter.“

Wir schaffen eine ausgewogene Balance zwischen eigenverantwortlicher Arbeit und Teamwork.  Dabei ist uns das Lernen von- und miteinander besonders wichtig – wir stehen für gelebte umfassende Diversität. Auf regelmäßigen Austausch und Information legen wir großen Wert, beispielsweise in Projektteams, Führungsteams, in (Gesamt-)Teamklausuren oder in der wöchentlichen Dienstagsinfo.

„Wir entscheiden gemeinsam.“

Demokratie und Kommunikation wird bei uns großgeschrieben. Dabei setzen wir auf vielfältige Funktionen und Initiativen wie:

  • Mitarbeitenden-Forum
  • Mitarbeitenden-Rat
  • Betriebsrat
  • Stabstelle für Unternehmenskultur und betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Gesundheitsbeauftragte
  • Gender- und Diversity-Beauftragte
  • Gewaltschutzbeauftragte
  • Sicherheitsvertrauensperson
  • Behindertenvertrauensperson
  • Qualitätsbeauftragte

„Lieber Fehler machen als gar nichts tun.“

Wenig Hierarchie, viel Vertrauen – und dazu eine ausgeprägte Fehlerkultur: Bei innovia wollen wir entwickeln, gestalten, ausprobieren, verbessern – und nicht endlos Konzepte erstellen. Dazu gehört auch Mut am Tun – und Gelassenheit beim Scheitern. 

Hier finden Sie alle derzeit offenen Stellen sowie weitere Informationen für Ihre Bewerbung bei innovia.

Wir freuen uns besonders über Bewerbungen von Personen mit Einschränkungen oder Behinderungen sowie von Menschen aus allen Generationen und jeglicher Herkunft, mit unterschiedlicher sexueller Orientierung, Neueinsteiger*innen, Umsteiger*innen, Wiedereinsteiger*innen…

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung – ohne Foto – an die unten genannten Kontaktdaten. Wir melden uns innerhalb der nächsten drei Tage bei Ihnen, per Mail.

Auch wenn wir derzeit keine Stelle besetzen, freuen wir uns über Ihre Bewerbung. Wir werden sie sogleich sichten und uns bei der nächsten passenden offenen Stelle direkt bei Ihnen melden.

Wollen Sie zunächst einmal bei uns „hereinschnuppern“? Dann senden Sie uns doch Ihre Bewerbungsunterlagen für ein Praktikum bei innovia! Oder Sie machen erst einmal als Freiwillige*r bei uns mit – für unseren innovia-Club suchen wir ständig engagierte Menschen, die Personen mit Flucht- und Migrationserfahrung bei der Bewerbung auf freie Stellen am Arbeitsmarkt unterstützen.

Auf diesen Seiten finden Sie viele wissenswerte Fakten zum Arbeiten bei innovia. Haben Sie noch weitere Fragen an uns? Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail – wir freuen uns auf Sie!

Freie Stellen:

Stellenausschreibung für 2 JUGENDCOACH*ERINNEN (w/m/x)

innovia sucht für das Projekt Jugendcoaching für Innsbruck Stadt und Schwaz ehestmöglich befristet bis 31.12.2024 (Karenzvertretung) 2 JUGENDCOACH*ERINNEN (w/m/x) Karenzvertretungen mit 25 bis 37 Wochenstunden Jugendcoaching bietet ausgrenzungsgefährdeten Jugendlichen Beratung bei der Entscheidung über ihren weiteren Bildungs- und Berufsweg und begleitet individuell vom Ende der Pflichtschulzeit bis zu einer nachhaltigen Integration in ein weiterführendes (Aus-) Bildungssystem. Das Unterstützungsangebot umfasst dabei auch die Begleitung – im Sinne eines umfassenden Casemanagements - in persönlichen und sozialen Problemfeldern und bei allen Fragestellungen, die die Ausbildungsfähigkeit der Jugendlichen beeinflussen können. Jugendcoaching richtet sich an Jugendliche ab dem individuellen 9. Schulbesuchsjahr sowie auch an abbruchsgefährdete Jugendliche unter 19 Jahren bzw. an Jugendliche mit erhöhtem Unterstützungsbedarf bis zum 25. Geburtstag. Ihre Aufgabe: Beratung (mit Case Management Ansatz) und Begleitung von Jugendlichen, die nicht in einer Ausbildung oder Schule sind bzw. die eine Höhere Schule im Bezirk Innsbruck Stadt bzw. in Schwaz besuchen oder diese abbrechen. Im Besonderen gehört es zu den Aufgaben, in enger Kooperation mit den Unterstützungssystemen zu arbeiten sowie die Jugendlichen über die AusBildung bis 18 aufzuklären und zu beraten. Wir erwarten: Freude an der Arbeit mit Jugendlichen und einen besonderen Zugang zu ihrer Lebenswelt und ihren Fragestellungen abgeschlossene Grundausbildung Soziale Arbeit, Sozialpädagogik, Pädagogik u.ä. praktische Erfahrung in einer sozialarbeiterischen, psychologischen oder sozialpädagogischen Tätigkeit, in der Arbeit mit Schulen, im Jugendbereich, in der beruflichen Integration bzw. arbeitsmarktpolitischen Projekten Ausbildung im Bereich Casemanagement bzw. Bereitschaft eine Ausbildung zu absolvieren Bereitschaft zu Teamarbeit, zu selbständiger Fallbegleitung, zu Standort-übergreifender Arbeitsweise und Netzwerkkooperation bzw. Schulkooperation Wir erwarten zudem: ein hohes Maß an Resilienz Führerschein B Identifikation mit den gemeinwohlorientierten Werten von innovia und Bereitschaft, diese aktiv mitzugestalten Bereitschaft flexibel auf Beratungszeiten und Beratungsorte nach Notwendigkeiten zu reagieren idealerweise Sprachkompetenzen für die Beratung der Zielgruppe bzw. einer Sprache aus den aktuellen Herkunftsländern geflüchteter Personen Wir bieten:  Entlohnung nach Kollektivvertrag Sozialwirtschaft Österreich SWÖ-KV Verwendungsgruppe 8 (mindestens € 3.138,5 brutto bei 37 Wochenstunden ohne Vordienstzeiten); erhöht sich je nach anrechenbaren Vordienstzeiten. Intervision, Supervision, Fort- und Weiterbildung, regelmäßige Reflexionsgespräche mit der Projektleitung zu allen Jugendlichen Bürostandort Innsbruck Stadt Professionelle Netzwerkstruktur: Das Projekt wird von innovia im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft mit den Organisationen [...]

Freie Stellen:

Stellenausschreibung für 2 JUGENDCOACH*ERINNEN (w/m/x)

innovia sucht für das Projekt Jugendcoaching für Innsbruck Stadt und Schwaz ehestmöglich befristet bis 31.12.2024 (Karenzvertretung) 2 JUGENDCOACH*ERINNEN (w/m/x) Karenzvertretungen mit 25 bis 37 Wochenstunden Jugendcoaching bietet ausgrenzungsgefährdeten Jugendlichen Beratung bei der Entscheidung über ihren weiteren Bildungs- und Berufsweg und begleitet individuell vom Ende der Pflichtschulzeit bis zu einer nachhaltigen Integration in ein weiterführendes (Aus-) Bildungssystem. Das Unterstützungsangebot umfasst dabei auch die Begleitung – im Sinne eines umfassenden Casemanagements - in persönlichen und sozialen Problemfeldern und bei allen Fragestellungen, die die Ausbildungsfähigkeit der Jugendlichen beeinflussen können. Jugendcoaching richtet sich an Jugendliche ab dem individuellen 9. Schulbesuchsjahr sowie auch an abbruchsgefährdete Jugendliche unter 19 Jahren bzw. an Jugendliche mit erhöhtem Unterstützungsbedarf bis zum 25. Geburtstag. Ihre Aufgabe: Beratung (mit Case Management Ansatz) und Begleitung von Jugendlichen, die nicht in einer Ausbildung oder Schule sind bzw. die eine Höhere Schule im Bezirk Innsbruck Stadt bzw. in Schwaz besuchen oder diese abbrechen. Im Besonderen gehört es zu den Aufgaben, in enger Kooperation mit den Unterstützungssystemen zu arbeiten sowie die Jugendlichen über die AusBildung bis 18 aufzuklären und zu beraten. Wir erwarten: Freude an der Arbeit mit Jugendlichen und einen besonderen Zugang zu ihrer Lebenswelt und ihren Fragestellungen abgeschlossene Grundausbildung Soziale Arbeit, Sozialpädagogik, Pädagogik u.ä. praktische Erfahrung in einer sozialarbeiterischen, psychologischen oder sozialpädagogischen Tätigkeit, in der Arbeit mit Schulen, im Jugendbereich, in der beruflichen Integration bzw. arbeitsmarktpolitischen Projekten Ausbildung im Bereich Casemanagement bzw. Bereitschaft eine Ausbildung zu absolvieren Bereitschaft zu Teamarbeit, zu selbständiger Fallbegleitung, zu Standort-übergreifender Arbeitsweise und Netzwerkkooperation bzw. Schulkooperation Wir erwarten zudem: ein hohes Maß an Resilienz Führerschein B Identifikation mit den gemeinwohlorientierten Werten von innovia und Bereitschaft, diese aktiv mitzugestalten Bereitschaft flexibel auf Beratungszeiten und Beratungsorte nach Notwendigkeiten zu reagieren idealerweise Sprachkompetenzen für die Beratung der Zielgruppe bzw. einer Sprache aus den aktuellen Herkunftsländern geflüchteter Personen Wir bieten:  Entlohnung nach Kollektivvertrag Sozialwirtschaft Österreich SWÖ-KV Verwendungsgruppe 8 (mindestens € 3.138,5 brutto bei 37 Wochenstunden ohne Vordienstzeiten); erhöht sich je nach anrechenbaren Vordienstzeiten. Intervision, Supervision, Fort- und Weiterbildung, regelmäßige Reflexionsgespräche mit der Projektleitung zu allen Jugendlichen Bürostandort Innsbruck Stadt Professionelle Netzwerkstruktur: Das Projekt wird von innovia im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft mit den Organisationen [...]

Bewirb dich jetzt online.

Wir freuen uns dich kennenzulernen!

Bewirb dich jetzt online.

Wir freuen uns dich kennenzulernen!

BGF Logo
great place to work logo
Wir sind inklusiv Logo
LOGO Gemeinwohlökonomie
klimabündnis logo
Logoleiste
Go to Top